Das neigt sich dem Ende zu und wir denken über alles nach, was in den vergangene 12 Monaten passiert ist. Mit dem folgenden Artikel möchten wir uns nicht nur bei Euch als Leser für Eure Treue bedanken, sondern auch zeigen, was wir gemacht, was passiert ist und wo uns die Reise im nächsten Jahr hinführt.

Die jagdarme Zeit zu Beginn des kalendarischen Jahres nutzen wir traditionell für die Vorbereitung von Ausrüstung oder das Training. So haben wir dieses Jahr die Dreipunktschießtechnik von Christian Volquardts vorgestellt. Aus unserer Sicht hat Herr Volqurdts hiermit eine sehr gute Theorie für das richtige Schießen auf bewegliche Ziele entwickelt. Wir haben die Theorie der Dreipunktschießtechnik auch in unsere Seminare einfließen lassen. In seinem aktuellen Onlinekurs erklärt Gasti, was hinter der Dreipunktschießtechnik steht auf dem Schießstand (hier geht’s zum Onlinekurs: https://moderne-schiesslehre.thinkific.com/courses/schiesstechnische-vorbereitung-auf-die-druckjagdsaison). Auf der nebenstehenden Grafik seht Ihr ein Absehen, welches Christian Volquardts entwickelt hat und wenn Ihr auf das Bild klickt, gelangt Ihr zu unserer Berichterstattung.

Beim Thema Ausrüstung hatten wir uns zu Beginn des Jahres nochmal dem Thema Tarnung gewidmet. In unseren Tests haben wir die Tarnponchos der Firma CONCAMO im Feld probiert. Neben den Tests zu den Tarnponchos haben wir auch einen Artikel geschrieben, wie ein Stück Wild die Umgebung wahrnimmt. Zu der Ausrüstung gehören immer auch Messer. In diesem Jahr haben wir ausgiebig das LEOMATIK-Messer testen können und unsere TOP 9 Messerliste veröffentlicht. Hier findet Ihr die Artikel:

Jagdreisen kamen auch nicht zu kurz. Unser Teammitglied Martin war zu Beginn des Jahres gemeinsam mit Axel von Stalk’n’Walk in Südafrika, um dort zu jagen und einige Tage auf der Long Range Bahn zu verbringen. Was Martin und Axel erlebt haben, könnt Ihr in Martins Erlebnisbericht nachlesen: https://deutscher-jagdblog.de/weissglut-in-suedafrika/

Das Fokusthema für dieses Jahr war die nachhaltige Jagd oder die Beantwortung der Frage: „Was können wir machen, um weniger Belastung in unseren Revieren hervorzurufen“. Um diese Frage zu beantworten haben wir verschiedene Ausrüstungsgegenstände ausprobiert. Wir haben uns zum Ziel gesetzt überwiegend mit dem Fahrrad zu jagen und das Wild ausschließlich mit Muskelraft zu bergen, abzutransportieren und zu verwerten. Hierfür haben wir eine Lastenkraxe und das Fahrrad benutzt. Den Artikel zu der Lastenkraxe findet Ihr auf unserem Blog, Gasti hat auch ein Video dazu gemacht (hier geht’s zum Artikel und Video: https://deutscher-jagdblog.de/leicht-rein-und-schwer-raus-teil-i-die-lastentrage-fuer-den-aktiven-jaeger/). Das Video zur Jagd mit dem Fahrrad sind wir Euch noch schuldig. Wir hatten ein Videodreh mit unseren Freunden von dem Spezialfahrzeugbauer ACS geplant. Leider kam es aus gesundheitlichen Gründen nicht dazu. Allerdings konnten wir viele verschiedene Fahrräder testen, ein Beispiel eines gemeinsamen Jagdkameraden findet Ihr auf der Seite.

Jagd mit Fahrrad

Einen besonderen Platzt nimmt seit diesem Jahr bei uns die Jägerschmiede ein. Wir haben uns auf einem Seminar kennengelernt und seitdem machen wir einige Projekte gemeinsam. Auf der Seite findet Ihr ein Interview von Christoph Stoll (Geschäftsführer Jägerschmiede) mit Gasti, welches auf einer Ausbilderweiterbildung entstanden ist. Die Jägerschmiede bietet ein aus unserer Sicht sehr zukunftsweisendes Ausbildungskonzept an, welches wir in einem Artikel vorgestellt haben: https://deutscher-jagdblog.de/schnell-aktiv-und-ueberall-auf-die-jaegerpruefung-vorbereiten-geht-das/

Unterm Strich haben wir viel erlebt und einige neue Themen vorangetrieben. Für freuen uns ganz besonders über die Partnerschaft mit der Jägerschmiede und werden innerhalb dieser Kooperation auch im nächsten Jahr viele neue Themen bearbeiten. Was haben wir im nächsten vor? Das Thema Jagd mit Fahrrad konnten wir dieses Jahr noch nicht abschließen und wir werden im nächsten Jahr ein Video zu dem Thema erstellen, da es uns am Herzen liegt. Zudem wollen wir die Jagd mit der offenen Visierung und klassischen Jagdwaffen bearbeiten. Gasti ist bekennender Iron-Sight-Schütze und er wird Euch die Schießtechnik mit offenen Visierungen erklären und zeigen, wie man damit jagd.

Das Team Deutscher Jagdblog bedankt sich bei Euch und freut sich auf eine neue Saison im nächsten Jahr!

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Passende Produkte

Titelbild Drückjagdtraining

Kostenloses Buch für das Drückjagdtraining

Onlineshop 1MOA
Logo Jägerschmiede

Modernes E-Learning Rabattcode: JS-1MOA-5

Jägerschmiede
Titelbild Waidgerecht Büchse schießen

Kostenlosen Buch zum Thema Schießtechnik für die Jagd

Onlineshop 1MOA
Onlineakademie für Jäger und Sportschützen

Trainingsvideos 15% Rabattcode: DJB2022

Onlineakademie